Mehr Informationen zu den Lady Realwood 715

Name:
Telefonnummer:
E-Mail Addresse:
Fach:
Weitere Informationen
Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715Lady Realwood 715
Lady Realwood
715
€ 95.000 (MwSt Bezahlt)
Referenznummer:
Kategorie:
Segelyacht
Baujahr:
2014
Liegeplatz:
Visits on appointment
Preis fragen:
€ 95.000 (MwSt Bezahlt)
Material:
Holz
Abmessungen:
7,15 m
x
2,56 m
x
1,15 m
Beschreibung:
Leidenschaftlich gebauter, schöner Klassiker, im Neuzustand.
Designer:
H.J. Engelaer
Werft:
Engelaer
Rumpfform:
S-Förmig
Gebaut in Klinkerbauweise, mit Rahmen und Böden aus Dänischer Eiche. Sipo-Mahagoni-Beplankung
Rumpffarbe:
Blau
Deckaufbau:
Holz
Burma Teakholz
Plicht:
Heck cockpit
Durchfahrtshöhe:
10,6 m
Tiefgang:
115 cm
Länge der Wasserlinie:
595 cm
Verdrängung:
2.808 kg
Ballast:
1.064 kg
Kommentare:
  • Feder einschließlich Bugspriet 8,58 Meter

Die Lady Realwood wurde von einem sehr erfahrenen Konstrukteur und Schiffsbauer entworfen und gebaut, der sich seit den frühen 1940er Jahren seine Sporen im Schiffbau mehr als verdient hat. Aus der Liebe zum Entwerfen und Bauen von Schiffen nahm die Lady Realwood Gestalt an, wobei die Entwürfe von William Garden und Paul Gartside als Inspirationsquelle dienten. Das Ergebnis: ein kleinerer S-Spant, mit Unterkunft für zwei Personen und einem klassischen Unterwasserschiff, wie es sich für eine Holzyacht gehört. Obwohl die Lady Realwood eine ideale Yacht für den Designer/Baumeister ist, war die größte Motivation die Freude am Entwurf und Bau der Yacht.

Nach ca. 5 Jahren Forschung, Berechnung, Zeichnung und Bau wurde die Lady Realwood Ende 2013 mit ca. 11.000 Arbeitsstunden fertiggestellt. Nachdem die Yacht in der Saison 2014 für verschiedene Probefahrten für einen kürzeren Zeitraum im Wasser war, wurde sie anschließend wieder in der Halle gelagert. Die Yacht ist daher noch im Neuzustand.

Salon:
Einteilung und Räume:
Zwei 0,80 Meter lange Salonsitzbänke und drehbarer Klapptisch
Stehhöhe:
175 cm
Stehhöhe von 1,77 Meter unter der Schiebeluke, abnehmend auf 1,67 Meter
Essbereich:
Schlafplätze :
fest: 2
Interieurtyp:
Klassisch, warm
Schöne Hochglanz-Mahagoni-Verkleidung, kombiniert mit klassischen weißen Teilen.
Farbe Polsterung:
Blau
Matratzen:
Wassertank & Material:
100 Liter Aluminium
Abwassertank:
50 Liter
Abwassertank-Pumpe:
Absaugstutzen Abwasser:
Wassersystem:
Drucksystem
WC:
1 Manuell
Kocher & Brennstoff:
2 Kochplatte(n) Gas
Halbkardischer Gas-Herd
Kühlschrank:
Kühlschublade
Kommentare:

Sehr attraktive, traditionelle und schön gestaltete Einrichtung. Ausgestattet mit allen notwendigen Annehmlichkeiten an Bord, aber auch praktisch für den Einsatz unter Segel. Da der Konstrukteur auch ein erfahrener Weltsegler ist, wurde das Interieur sorgfältig und vernnftig mit dieser Erfahrung gestaltet.

Anzahl identischer Motoren:
1
Startertyp:
Elektrisch
Typ:
Innenborder
Marke:
Yanmar
Modell:
1GM10
Anzahl Zylinder:
1
Leistung:
9 PS
Getriebe:
Übersetzung:
Welle
Antrieb:
Schraube
Kraftstofftanks:
1
Inhalt des gesamten Kraftstofftanks:
50 Liter
Material Kraftstofftank:
Aluminium
Marschgeschwindigkeit:
6 Knoten
Kraftstofftankanzeige:
Tachometer:
Öldruckmesser:
Temperaturmesser:
Batterie:
Batterieladegerät:
Lichtmaschine:
Landstrom:
Landstromkabel:
Spannung:
12V
Kommentare:
  • Gut isolierter Maschinenraum.
  • Mit dem eingebauten Yanmar-Diesel erreicht die Yacht problemlos eine Rumpfgeschwindigkeit von ca. 6 Knoten.
Kompass:
Log/Geschwindigkeit:
Echolot/Tiefenmesser:
Autopilot:
GPS:
UKW:
Kommentare:
  • Garmin Schiffselektronik
Segelplan:
Gaffel
Anzahl Masten:
1
Oregon Pine
Mastmaterial:
Holz
Bugspriet:
Fest
Stehendes Gut:
Stahlseil
Segelfläche:
32 m<sup>2</sup>
Anzahl Segeln:
4
Segelmaterial:
Dacron
Großsegel:
18,30 Quadratmeter. Gaffelobersegel von 3,50 Quadratmetern
Fock:
Stagfok 6,50 Quadratmeter
Klüver:
7,50 Quadratmeter
Winschen:
4 Winschen aus Bronze
Handseilwinden:
4
Kommentare:

Trotz der Erfahrung, der vielen Stunden, die in das Design und den Bau der Lady Realwood investiert wurden, kommt schließlich der Moment der ersten Inswasserlassung mit einer Probefahrt unter Segel. Es stellte sich heraus, dass die Yacht schön auf der Wasserlinie liegt und über Erwarten segelt, mit der Kursstabilität eines echten S-Spant. Für den Typ der Yacht läuft die Lady Realwood schön nah am Wind. Sowohl unter Motor als auch unter Segel reagiert sie gut auf das Ruder.

Der Konstrukteur hat sich aus seiner praktischen Erfahrung heraus für eine größere Segelfläche entschieden, um bei leichterem Wetter mehr Segel fahren zu können. Das Reduzieren oder Reffen der Segelfläche ist mit der Segelgarderobe jederzeit möglich.

In Anbetracht des Designs und der Segeleigenschaften der Lady Realwood ist die Yacht in Kombination mit dem Interieur ein schönes und gut gebautes Schiff für stilvolle Fahrten über weite Gewässer, laut dem Konstukteur. Außerdem auch Reisen nach England, Skandinavien und/oder an die Ostsee.

Seereling, Heckkorb, Bugkorb:
Teakdeck:
Fender, Leinen:
Bilgepumpe:
Manuell Elektrisch
Gasflaschenlager mit Ablauf:
Selbstlenzendes Cockpit:
Kommentare:

Vorläufige Spezifikation vorbehaltlich der Zustimmung des Verkäufers

Zusätzliche Informationen

Leidenschaftlich entworfen und gebauter, schöner Klassiker, mit Klinker S-Bilge-Rumpf. Diese einzigartige Segelyacht wurde 5 Jahre lang berechnet, entworfen und mit Liebe gebaut. Trotz ihrer geringeren Größe bietet das Innenraum eine Kombüse, einen Navigationstisch, eine Toilette und zwei (See-)Koje von 2 Metern im Vorderschiff. Mit u.a.einem eingebauten Yanmar-Dieselmotor . ist die Yacht technisch gut ausgestattet, um beträchtliche Reisen zu unternehmen. Nach der Fertigstellung war die Yacht kurz im Wasser zur technischen Erprobung, danach wurde sie seit  Ende der Saison 2014 in der Halle gelagert. Die Yacht ist also noch im Neuzustand!

Zusätzliche Dokumente